Schneeflöckchen, Weißröckchen ... SchülerInnen stimmen sich auf Weihnachten ein

Schneeflocken sinken leise an der blauen Tür hinab, bunte Sterne funkeln an den Fenstern. Manchmal hört man leise Klänge und fröhliche Stimmen, wenn man durch den 3. Stock im Haupthaus des RBZ1 am Königsweg schleicht. Wer ist denn da am Werk? Fleißige Weihnachtswichtel?

Nun, die haben zur Zeit wohl anderes zu tun. Deshalb nahmen die SchülerInnen der Klasse AVSH HW16c die Dekoration ihres Klassenraums selbst in die Hand. Es wurde jedoch nicht nur der Raum winterlich und weihnachtlich herausgeputzt, sondern es wurden auch fleißig und ideenreich festliche Karten mit Bordüren, Zeichnungen und weihnachtlichen Grüßen gestaltet.

Dabei schrieben die SchülerInnen, von denen die meisten erst seit kurzer Zeit die lateinische Schrift verwenden, die Texte für Ihre Karten, bis sie perfekt waren. Dabei herrschte eine gelöste und musikalische Stimmung im Fachtheorieunterricht von den Lehrkräften Dr. Susanna Swoboda und Johanna Matz. Fachtheorie? Was hat denn Fachtheorie mit Schneeflocken zu tun? Fragen Sie sich das auch gerade?

Dann erfahren Sie hier die Antwort: In der Fachtheorie beschäftigen sich die SchülerInnen in der AVSH HW16c zur Zeit mit dem großen Themenkomplex „Wohnen“. Dazu gehören beispielsweise das Verstehen von Wohnungsanzeigen, die Pflege des Wohnbereichs, Grundrisse zeichnen und die Raumgestaltung mit Farben und Dekoration. In diesem Zusammenhang kam die Idee auf, sich nicht mehr nur theoretisch, sondern auch mal ganz praktisch mit der Raumgestaltung auseinander zu setzen. Da Weihnachten vor der (blauen) Tür steht, bot es sich an, beide Themen miteinander zu verbinden.

Darüber hinaus nutzten die SchülerInnen diese Möglichkeit, sich mit deutschen Bräuchen, regionalen Delikatessen, abendländischem Liedgut und kulturell und saisonal geprägten Vokabeln auseinanderzusetzen.
Jetzt freuen sich alle darauf, ihre Werke mit in die Ferien zu nehmen und Ihnen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017 zu wünschen!

Zurück