Das Berufliche Gymnasium bei der Berlinale

Du warst bestimmt schon mal in Berlin. Aber hast Du auch schon am roten Teppich Deine Lieblingsschauspieler bejubelt? Wir nicht. Noch nicht.

Wir treffen uns früh. Zu früh - um 7:20 Uhr geht es los. Der Zug kommt wahrscheinlich zu spät. Aber das kümmert uns nicht, denn wir fahren zur Berlinale.
Diese Fahrt ist Teil des MultiMedien-Profils am RBZ am Schützenpark, welches mit Gesundheit und Deutsch gewählt werden kann. Der Wahlpflichtkurs MultiMedien begleitet uns auf diese Fahrt.
Angekommen in Berlin beziehen wir unsere Luxus-Appartements - mit Eckbadewanne! Nachdem die Touri-Spots Potsdamer Platz, Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie abgedackelt wurden, geht’s direkt ins Deutsche Theater – „Tod eines Handlungsreisenden“ mit Ulrich Matthes. Wir sind ja nicht da, um Matthias Schweighöfer zu sehen. Jedenfalls nicht nur. Am nächsten Tag schauen wir uns Drehorte berühmter Berlin-Filme an, die wir im Unterricht bereits ausführlich bearbeitet haben z.B. das Olympiastadion aus „Berlin ´36“, das Berliner Opernhaus aus dem Film „Baader- Meinhof-Komplex“, „Rosenstraße“ und den Bahnhof aus „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“.

Außerdem bekommen wir verschiedene Aufgaben: Zwei Berlinale-Filme stehen auf dem Programm, ein Musikvideo muss in den Kasten und wir freuen uns auf die täglichen Fotoaufgaben. Morgens besuchen wir dann einige ausgewählte Museen: das Filmmuseum, das Kommunikationsmuseum und das jüdische Museum.

Politisch wird es am Freitag! Wir wurden von Mathias Stein, Bundestagsabgeordneter, in den Bundestag eingeladen und nehmen an einer Debatte teil, schauen uns die Kuppel an und werden mit ihm hoffentlich eine kontroverse Diskussion führen.

Das alles sind Abenteuer, die man am RBZ am Schützenpark erleben kann.

Auf die Promis, fertig, los!

Zurück