Freisprechungsfeier der Tischler/innen 2016 – mit einem Plopp in den Gesellenstand

In guter Tradition lud auch dieses Jahr die Tischlerinnung Kiel zur feierlichen Freisprechung der Tischlerinnen und Tischler in in die Räume der Förde Sparkasse im Lorentzendamm ein.

Neben der Freisprechungsrede durch den Kieler Obermeister Heino Fischer bot auch diesjährig - als Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung - Thomas Perlitschke stellvertretend für alle Tischlergesellen den Junggesellen „das Du“ an, was diese mit einem „gemeinsamen Plopp“ und einem kräftigen Schluck aus der Flensbuddel gerne annahmen.

Rahmen und Blickfang der Freisprechungsfeier bildeten einmal mehr die Gesellenstücke der Prüflinge in Form vielfältigster Möbelkreationen.

Folgerichtiges Highlight der Veranstaltung war demnach auch die Verleihung der ersten Plätze mit der Auszeichnung "Die Gute Form - Tischler gestalten ihr Gesellenstück". Das Design, die Holzauswahl und die Pfiffigkeit der Gesellenstücke stehen hierbei im Vordergrund des Wettbewerbs, der diesjährig von Robin Zadrazil von der Tischlerei „Die Möbelmacher“ gewonnen wurde.

Prüfungsgesamtbeste war Lynn Zschiegner von der Tischlerei „Zwintscher“. Hier einige Bilder der hervorragenden Handwerkskunst des diesjährigen „Gute Form“-Siegers:

 

Malte Claussen, 31.08.2016

 

Zurück