Das RBZ am Schützenpark ruft zur Müllsammelaktion auf - gemeinsames Sammeln für einen nikotinfreien Schulhof

Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist.
Es wär‘ nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.
Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist.
Es wär‘ nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.

(Die Ärzte)

 

 

Bild: Martin Wunderlich

Am 19.09.2019 startete das Greenteam des RBZ am Schützenpark eine große Müllsammelaktion. Unter dem Motto „90 Minuten für Gewässerschutz“ packten Schüler*innen und Lehrkräfte gemeinsam an.

Ein Block (90 Minuten) wurde für die Aktion eingeplant. Am Anfang wurde der Dokumentarfilm „Gift im Zigarettenfilter - wie Glimmstängel der Umwelt schaden" der Sendereihe planet e gezeigt. Anschließend versammelten sich die Schüler*innen und Lehrer*innen auf dem Schulhof. Wer sich nicht selbst Eimer und Handschuhe mitgebracht hatte, wurde vom Greenteam noch ausgestattet. Während sich alle mit dem nötigen Equipment eindeckten, lief im Hintergrund der Motto-Song „Deine Schuld“ von den Ärzten (siehe oben).

Nach einer schwungvollen Rede der Schulleiterin Martina Propf, die das Projekt sehr unterstützt hat, richtete auch Frau Sell vom Greenteam eine paar Worte und Hinweise an die Helfer*innen.

 

Bild: Katrin Jacobsen

Zusammen starteten alle Teilnehmer*innen und sammelten in 38 Minuten was das Zeug hielt. Dabei wurden nicht nur Zigarettenstummel aufgelesen, sondern auch eine große Menge anderer Müll füllte schnell die Eimer aller Beteiligten.

Die vorbereiteten Acryl-Zylinder für die Kippen reichten nicht aus. Sie mussten mehrfach zwischendurch geleert werden, sodass am Ende eine ganze Mülltonne bis zum Rand mit Kippen gefüllt war.

Zusammen starteten alle Teilnehmer*innen und sammelten in 38 Minuten was das Zeug hielt. Dabei wurden nicht nur Zigarettenstummel aufgelesen, sondern auch eine große Menge anderer Müll füllte schnell die Eimer aller Beteiligten.

Die vorbereiteten Acryl-Zylinder für die Kippen reichten nicht aus. Sie mussten mehrfach zwischendurch geleert werden, sodass am Ende eine ganze Mülltonne bis zum Rand mit Kippen gefüllt war.

Alle waren überrascht, wie viele Kippen auf dem Schulhof lagen. Das Wiegen ergab dann ein Kampfgewicht von 14,08 kg, was einer Anzahl von 56.000 (!) Kippen entspricht. Fest steht, dass mit einer weggeworfenen Kippe, 2 mg Nikotin in die Umwelt gelangen. Die Auswirkungen des Nervengifts Nikotin wurden zuvor im Film erläutert. Es sind vor allem die Filter, die dem Ökosystem schaden. Schon 0,5 mg Nikotin sind Gift für Tiere und letzten Endes auch für den Menschen. Mit der Sammelaktion konnte der Schulhof so von 112.000 mg Nikotin befreit werden.

Die Aktion war damit definitiv ein toller Erfolg und wird zur jährlichen Tradition werden.

Bild: Holger Naggert

Zusammen sind wir stark! Vielen Dank an alle, die das Projekt unterstützt haben.

Zurück